Krimispiel organisieren

Mit dem Krimispiel „Blaues Blut“ veranstaltest du kinderleicht ein Krimidinner bei dir zu Hause. Zum Krimispiel erhältst du Einladungen und Namenskärtchen.

Dekoration für das Krimidinner:

Bei einem Krimidinner verbringt ihr die meiste Zeit beim Esstisch. Darum ist es die ideale Gelegenheit, dein schönstes Geschirr und Kristall zu verwenden und natürlich viele, viele Kerzen für die richtige Stimmung.

Zu diesem Krimispiel passt besonders gut eine lange Tafel.  Dekoriere den Tisch mit einem Tischläufer und dazu passenden Servietten. Du kannst auch ein Schleifenband an den Kanten des Tisches anbringen. Stelle an beiden Stirnseiten einen Kronleuchter oder andere Kerzen auf. Achte dabei darauf, dass die Kerzen nicht im Blickfeld der Gäste stehen, das könnte während des Krimispiels störend sein. In die Mitte des Tisches kannst du zum Beispiel ein schönes Blumenbukett legen. 

Bastle für jeden Spieler ein Namenskärtchen mit dem Namen seines Spielcharakters und stelle das Kärtchen zum Teller. Wenn die Gäste eingetroffen sind, begrüße sie jeweils mit ihrem Adelstitel.  Für einen feierlichen Einstieg eignet sich als Aperitif besonders gut ein Glas Sekt oder Champagner.

Einladungen Menükarte

Vorspeise: „Geißbock“

Als Entree einen knackigen Salat mit Birne und Ziegenkäse. Ein Rezept für 2 Personen. Du kannst das Rezept entsprechend der Anzahl der Spieler anpassen.

Zutaten:

  • 2 dicke Scheiben Ziegenkäse
  • 3 Birnen
  • Kopfsalat
  • 2 Rosmarinzweige
  • 1 kleines Tütchen Walnüsse
  • 3 EL Honig
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Balsamico-Essig
  • 1/2 Limone

Zubereitung:

Die Birnen vierteln und das Kerngehäuse ausschneiden. Birne (mit Schale) ca. 10 Minuten lang in Olivenöl braten. Rosmarinblätter vom Stiel lösen und mit der Birne mitbraten.

Dressing aus Honig, Olivenöl, Balsamico-Essig und Saft der Limone fertigen.  Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Walnüsse mit dem Ziegenkäse in einer Pfanne kurz anbraten oder im Backofen grillen. Den Kopfsalat waschen und auf die Teller verteilen. Die Birnen und den Ziegenkäse darauflegen und anschließend die Walnüsse drüberstreuen. Die Marinade darüber gießen.

Und schon hast du einen „Geißbock“ am Teller!


Hauptspeise: „Keine Quiche“

Quiche aus Broccoli, Blumenkohl und Feta-Käse. Ein gesunder, geschmackvoller und herzhafter Kuchen Ganz einfach zuzubereiten für ein Krimidinner mit vielen Gästen.

Zutaten:

  • Kleiner Blumenkohl (ca. 200 g)
  • 1 Broccoli (ca. 200 g)
  • 150 g Feta
  • 3 Eier
  • 125 g Sahne
  • 8 Scheiben Quiche-Teig oder Blätterteig, tiefgekühlt
  • 40 g Mandelblättchen

Zubereitung:

Den Teig auftauen lassen. Eine Kuchenform mit Butter einfetten und den Backofen auf 175°C vorheizen. Den Broccoli und Blumenkohl in Röschen scheiden und die Stiele entfernen. Die Röschen in einem Topf mit kochendem Wasser garen. 3 Minuten lang kochen, danach abtropfen lassen.

Den Blätterteig in die eingefettete Backform legen. Mit einer Gabel ein paar Löcher in den Tortenboden stechen. Broccoli und Blumenkohl in der Kuchenform gut verteilen. Den Feta-Käse grob über dem Rest zerbröseln.

Drei Eier aufschlagen und mit der Sahne vermischen. Mit Salz, Pfeffer, italienischen Kräutern und ein wenig Muskatnuss abschmecken. Die Mischung in die Backform gießen. Die Quiche ca. 20 Minuten lang im Ofen backen.

Nach 20 Minuten die Mandelblättchen über die Quiche streuen und weitere 15 Minuten backen, bis die Oberfläche goldbraun ist. Zum Testen, ob die Quiche fertig ist, einfach mit einer Gabel hineinstechen: wenn die Eimischung fest ist, ist die Quiche fertig.


Nachspeise: „Nuss-Traum“

Der Nuss-Traum ist ein luftiges, nicht allzu süßes Dessert. Eine Geschmackskombination aus frischen Kirschen und milden Walnüssen.

Zutaten:

  • 2 Eier
  • 2 EL Puderzucker
  • Walnüsse
  • 1 Glas Kirschen oder frische Kirschen
  • Kirschwasser

Zubereitung:

Die Kirschen in kleine Stücke schneiden und die Walnüsse feinhacken. Eidotter vom Eigelb trennen. Eigelb mit Puderzucker vermengen.  Eiweiß steifschlagen und unter die Eimasse heben. Die Kirschen, Walnüsse und das Kirschwasser daruntermischen.

Auf 2 Gläser aufteilen und 20 Minuten im Kühlschrank festwerden lassen. Nach Wunsch mit Schlagsahne garnieren.